Ein Herz für Seeleute

Kollekte des Konfirmationsgottesdienstes „auf klarem Kurs“

Konfirmanden aus Norden spenden 600 Euro für Hamburger Seemannsclub DUCKDALBEN

Hamburg, 24. Juni 2016. „Konfirmation“ bedeutet Bestätigung. Und als die Konfirmanden-Gruppe der Evangelischen Ludgeri Kirche aus Norden unter Leitung von Pastorin Ulrike Kirschstein die 600-Euro-Spende im Hamburger Seemanns-Club DUCKDALBEN überreichte, wusste Clubleiterin Anke Wibel: „Es bestätigt uns in unserer Arbeit besonders, wenn junge Menschen Gutes für den Club und damit die Seeleute tun. Junge Menschen beweisen damit schon in jungen Jahren Weitsicht.“ Norden wirbt für sich mit dem Satz: „Stadt auf klarem Kurs“. Das galt nun auch für die Konfirmanden – ideell und geographisch.
Auf den Weg nach Hamburg hatten sich gemacht: Die Konfirmanden Vanessa Heppner, Lilli Neumann, Emma Baumann und Lotte Baumann sowie die „Teamer“ Martin Trabs, Thilko Herlyn und Franziska Ehrhardt. Die Konfirmanden aus dem Ostfriesischen hatten die Spende als Kollekte während des Konfirmationsgottesdienstes im April 2016 gesammelt.
Ulrike Kirschstein: “Wir haben dann in einem demokratischen Verfahren darüber abgestimmt, wohin das Geld gehen soll. Und die Wahl fiel klar auf den international seamen´s club in Hamburg. Es ist uns immer wichtig, christliche Arbeit auch außerhalb von Norden vorzustellen. Der DUCKDALBEN liegt da nah“. Dass Nähe zuweilen auch persönlich ist und die Welt klein, zeigt der Lebensweg von Anke Wibel: Sie wurde am 9. Mai 1976 selbst in der Ludgeri Kirche zu Norden konfirmiert.“

Text und Bild: Hergen Riedel

Zurück