Frost

BildDas eine Bild zeigt das Gemälde, welches im Billardraum des DUCKDALBENS hängt. Trotz mehrfacher Fragen konnte mir niemand Näheres darüber erzählen. Deshalb schrieb ich vor kurzem eine Geschichte, die tatsächlich auf einem Schiff passiert war und die mir Augenzeugen berichtet hatten, als eine mögliche Erklärung zu dem Geschehen an Bord auf, Nur einem Zufall ist es zu verdanken, dass hier nun so bald schon die wahre Geschichte des Gemäldes folgen kann. Ich stieß nämlich kurze Zeit später im Internet auf ein anderes Foto, welches unserem Gemälde glich wie ein Ei dem anderen. Ich traute meinen Augen kaum. Wie konnte das sein?

Dieses Foto stammt aus einer ganzen Bildserie. Sie zeigt die MS Anna Sirkka bei einer Eisfahrt nach St. Petersburg. Das half mir zwar noch nicht unmittelbar weiter, aber bei meinem nächsten Dienst im DUCKDALBEN erhielt ich den Tipp, bei der Reederei nachzufragen.

Die Besitzerin der Reederei Heinrich, zu der die Anna Sirkka gehört, beantwortete meine e-mail sofort und verwies mich an Captain Claus Sprengel, der zur Zeit auf der Page Akia fährt, aber damals auf der Anna Sirkka war. Umgehend traf auch seine Antwort bei mir ein:

"moin
bild zeigt einen seemann beim abschlagen von eis an deck, nachdem wir einen sturm bei -20 celsius durchfahren hatten und das spritzwasser an deck gefror (nennt man icing). ich habe das photo in brasilien malen lassen und im namen unserer firma dem duckdalben geschenkt mfg claus sprengen"

Die Übergabe des Bildes fand im Jahr 2013 statt.

Lange Zeit hatte mich das Rätsel um das Bild beschäftigt, welches so eindrucksvoll die schwere Arbeit der Seeleute zeigt. Dank der Hilfsbereitschaft aller Beteiligten und natürlich auch dank moderner Kommunikationsmittel konnte nun innerhalb weniger Stunden der tatsächliche Sachverhalt vollständig geklärt werden.

Geschrieben von Bärbel unter Mithilfe von Marco und Jan O.

Zurück

Weiter zur Schatzsuche