Verdienste für Seeleute, Hafen und maritime Wirtschaft

Wirtschaftssenator Frank Horch ehrt DUCKDALBEN Leiterin Anke Wibel mit Portugaleser in Silber

Hamburg, 2. September 2016. Überraschender Gast im international seamen´s club DUCKDALBEN am Freitagmittag: Wirtschaftssenator Frank Horch hatte bereits die Festwoche „30 Jahre Duckdalben“ miteröffnet – und kam erneut in den Club; dieses Mal um die Arbeit der Club-Leiterin Anke Wibel mit dem Portugaleser in Silber auszuzeichnen. Die Ehren-Münze in Silber ist eine der höchsten Auszeichnungen, die die Hansestadt Hamburg überhaupt zu vergeben hat. Der Portugaleser wurde in dieser Form erst dreimal an verdiente Persönlichkeiten des Hamburger Lebens verliehen; Anke Wibel ist die erste Frau, die damit geehrt wird.
In der Laudatio würdigte Frank Horch das über 21-jährige Schaffen Anke Wibels für die Seeleute. „Sie setzt sich für die Seeleute ein, darüber hinaus aber auch für den Hafen Hamburg und die maritime Wirtschaft insgesamt. Wir würdigen mit dem Portugaleser die Person Anke Wibel, und mit ihr das hervorragende gesellschaftliche und humanitäre Engagements hier im Duckdalben“, so Horch.

Text und Bild: Hergen Riedel
Bericht von Olaf - 06.09.16