Generalsekretär der International Maritime Organisation (IMO) im Seemannsclub DUCKDALBEN.



Der DUCKDALBEN: „blueprint“ und Drehort für weltweites Video der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation zum Tag der Seefahrer 2017
Hamburg, April 2017. „ Duckdalben provides a model blueprint for the management of a successful seafarers’ centre”, sagte Kitack Lim, Generalsekretär der International Maritime Organisation im Club Anfang April. Und weil der Club ein “model blueprint” ist, fungierte er als “location“, um ein Video für die IMO zu drehen. Das Video wird weltweit zum „Day of the seafarers 2017“ eingesetzt.
Kim besuchte den Club, bevor er am Nachmittag Kanzlerin Angela Merkel, Minister Alexander Dobrindt, Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Uwe Beckmeyer, Regierungs-Koordinator für die maritime Wirtschaft, bei der Nationalen Maritimen Konferenz der Bundesregierung in Hamburg traf.
Es sei die Arbeit jedes und jeder Einzelnen im Team, die den Club so wertvoll macht, so Lim gegenüber Jan Oltmanns, der mit Anke Wibel den Club leitet. Lim: „Attention to detail, making sure centre equipment is useable and proactively reaching out to seafarers to visit the centre is all part of making Duckdalben great.” Lim zeigte auch praktisch, was den DUCKDALBEN so groß macht: „The Club is not a centre, the club is a home”, begrüßte Lim Maggie, die seit Gründung des Clubs 1986 dafür sorgt, dass die Seeleute ein ordentliches und sauberes „home“ finden.
Der Tag des Seefahrers (Day of the Seafarer) steht alljährlich am 25. Juni im Kalender. Er wurde 2010 in Manila ins Leben gerufen, um die Arbeit der Seeleute in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Es ging damals (wie heute) aber auch darum, an die Seeleute selbst ein Signal zu senden, dass ihre Arbeit anerkannt und geschätzt wird. „At Sea For Al“, so lautete das Motto 2016. Es drückte diese Wertschätzung aus, indem es die Unverzichtbarkeit der Seeleute fokussierte. 2017 lautet das Motto: „Seafarers Matter”. Lim: “We want to particularly engage ports and seafarer centres to demonstrate how much seafarers matter to them. The idea is for ports and seafarer centres to share and showcase best practices in seafarer support and welfare.” Ein “showcase” ist der DUCKDALBEN, wenn er zum Drehort für das IMO-Videos wird.
https://www.youtube.com/watch?v=mVppbLS1rno
Bericht von Jörn - 09.05.17