Gespräche in der Hamburger Haifischbar und ein Aufkleber vom DUCKDALBEN dort an der Wand führten dazu, dass Albert Wahl aus der Schweiz Anfang August 2017 unseren Seemannsclub besuchte. Er war ein paar Jahre lang selbst zur See gefahren und träumte gern von alten Erinnerungen. Da war der DUCKDALBEN genau der richtige Ort für ihn!

Es war noch nicht viel los an diesem frühen Nachmittag im Club und so entwickelte sich schnell ein Gespräch mit unserem Gast. Natürlich machten wir ihn auf unseren Schweizer „Schatz“ aus der Geschichte Nr.14 aufmerksam, den Wimpel des Schweizerischen Schleusenschiffer Klubs. Das brachte Albert Wahl auf den Gedanken, uns mit einem weiteren Schatz aus der Schweiz zu überraschen, einem Schatz, der gerade einmal 8,5 x 5,4 cm groß ist!

1991 gab die PTT, die damalige staatliche Behörde für den Post-, Telefon- und Telefax- betrieb in der Schweiz, zum „50jährigen Be- stehen der Schweize- rischen Hochseeschifffahrt“ Telefonkarten heraus. Darauf waren Schweizer Hochseeschiffe abgebildet, darunter auch die MS Cristallina. Sie war eines der Lieblingsschiffe von Albert Wahl während seiner Jahre auf See. Er trug eine solche Karte immer in seiner Brieftasche bei sich und überreichte sie uns als Geschenk. Dieser kleine, aber erinnerungsschwere Schatz kann nun in der großen Vitrine neben Büro A bewundert werden.

➢ Die MS CRISTALLINA hatte 30 Mann Besatzung und bis zu 12 Passagiere. Im Mai 1968 wurde das Schiff an die Compania Naviera Castrenza in Piräus verkauft. Als SEA BEAUTY lief sie im April 1981 nach Karachi aus. Dort traf sie am 20. Mai 1981 ein und wurde verschrottet.

➢ Der Registerhafen für alle Schweizer Seeschiffe ist Basel. Unter Schweizer Flagge fuhren 2016 30 Massen- gutfrachter, 12 Mehrzweckfrachter und 7 Tankschiffe.

Text und Fotos von Bärbel
Mit herzlichen Dank an Albert Wahl für Informationen und das erste Bild
Bericht von Olaf - 03.05.18