Seemannsmission beginnt mit der Entdeckung, dass Menschen an Bord von Schiffen leben und arbeiten.

Die Unterstützung der gottgegebenen Würde der Seeleute – support of seafarers‘ dignity – ist Leitbild und Herausforderung der Deutschen Seemannsmission.
Für die Würde der Seeleute treten wir ein. Die Deutsche Seemannsmission ist als selbstständige diakonische Einrichtung Teil der evangelischen Kirchen in Deutschland. Sie engagiert sich weltweit für das Wohl der Seeleute.

Clubraum mit Bier- und Kaffeetresen, Einkaufsmöglichkeit
Abhol- und Bringedienst zu allen im Hafen liegenden Schiffen
Raum der Stille (Andachtsraum) für alle großen Religionen
Billiard, Tischtennis, Kicker
Internationale Bibliothek im Wintergarten
Gartenterrasse, Kleinsportfeld, Grillplatz
Günstige Möglichkeiten zum weltweiten Telefonieren, Skypen, Faxen, …
Sprechstunde des Hafenärztlichen Dienstes (HPHC) – kostenlos und anonym

Als Seemannsmission sind wir gesandt, in unseren Worten und Taten zu zeigen, dass die Liebe Gottes gegenwärtig ist und sich auch im menschlichen Füreinander und Miteinander offenbart. Wir bekennen uns zu den Werken der christlichen Nächstenliebe und der Verantwortung für alle Menschen und die Eine Welt, in der wir leben. Indem wir unseren christlichen Glauben verkündigen, wollen wir erkennbar sein. Wir achten und respektieren jedoch zugleich Glaubensformen und Religionen der Seeleute aus anderen Kulturen. Seemannsmission ist insbesondere Seelsorge. Dabei verstehen wir Seelsorge ganzheitlich als Sorge für Leib und Seele. Was Menschen erfreut, erleichtert, ermutigt und befreit, leitet uns in unserem diakonischen Handeln.

Die Deutsche Seemannsmission wird von der Arbeit engagierter haupt - und ehrenamtlicher Menschen getragen. In über 35 Hafenstädten der Welt heißen wir die Seeleute willkommen, nehmen uns Zeit für Gespräche und gemeinsame Aktivitäten und bieten ihnen praktische Hilfe und Orientierung in der Fremde. Der Geist unserer Einrichtungen wird durch Freude an der Arbeit, Offenheit, Ehrlichkeit und Freundlichkeit gegenüber den Gästen geprägt. Wir sind im christlichen Glauben und unserer Kirche verwurzelt, leben und arbeiten in langer Verbundenheit innerhalb der Deutschen Seemannsmission in Solidarität mit den Seeleuten.

8335

Veranstaltungen

11347

Tage geöffnet

132

zumeist ehrenamtliche Mitarbeiter

1010005

Glückliche Besucher

bild

Reederappell zur Flüchtlingsrettung

Seemannsmission und Bischöfin unterstützen Reederappell zur Flüchtlingsrettung Rückzug aus Mission Sophia nicht auf Kosten der Seeleute auf Handelsschiffen

Die Deutsche Seemannsmission und Bischöfin Kirsten Fehrs schließen sich der Kritik des Verbands Deutscher Reeder (VDR) am Rückzug der Marine aus der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer an. „Wir begrüßen diese klaren Worte“, sagte DSM Präsidentin Clara Schlaich am Donnerstag in Hamburg, „die EU muss eine Lösung finden für die menschlich und politisch so wichtige Frage der Bootsflüchtlinge im Mittelmeer. Zustände wie vor einigen Jahren dürfen sich nicht wiederholen.“ Weiter lesen ...
24.1.2019 Pressemitteilung der Deutschen Seemannsmission e.V., Bremen

Unser Blog

Gerne hören wir von Ihnen